Weihnachtsmarkt 2014

Sonntag, 30 November 2014 01:16

Auch in diesem Jahr fand der beliebte Weihnachtsmarkt in und um die Kirche St. Peter statt. Bei eisigen Temperaturen fanden sich aber viele Sudmerberger ein um gemeinsam zu feiern. Pünktlich um 14.30 Uhr eröffneten Pastor Jensen, Frau Ebeling (Kindergarten) und Herr Bothe (Siedlergemeinschaft) den Weihnachtsmarkt und luden alle schon anwesenden zu Kaffee und Kuchen in die Kirche ein. Die Hortkinder führten ein Schauspiel auf, welches großen Anklang bei Klein und Groß fand. Auch das gemeinsame Singen im Anschluss mit den Kindergartenkindern war kam bei den Besuchern sehr gut an. Zuvor hatten schon einige Freiwillige den Weihnachtsbaum vor der Grundschule aufgestellt, beleuchtet und mit Weihnachtdeko versehen. Wärend der ganzen Veranstaltung gab es gegrilltes sowie heiße und kalte Getränke. Außerdem konnte man schon das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erwerben. Gegen 17 Uhr kam dann das Highlight der “Kleinen”. Der Weihnachtsmann schaute vorbei und vergab kleine Geschenke. Auch das eine oder ander Gedicht sowie Weihnachtslied wurde zum Besten gegeben. Bevor um 18 Uhr die Lichterkirche begann spielte noch der Posaunenchor Sudmerberg und begeisterte die Zuhörer. Während der Lichterkirche mit Pastor Jensen gab es noch so einiges zum Nachdenken mit auf den Weg. Musikalisch sorgten die Happy Voices einmal mehr für gute Stimmung in der Kirche. Gegen 19 Uhr war dann alles beendet und es kam schon die Frage auf, ob es im nächsten Jahr auch wieder einen Weihnachtsmarkt gibt. Wollen wir es hoffen.

FotoS: Sascha Engel

Eröffnung

Eröffnung

Präsente

Präsente

Kaffee und Kuchen

Kaffee und Kuchen

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30 November 2014 01:16geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...

Weihnachtsmarkt Sudmerberg

Samstag, 30 November 2013 07:49

Weihnachtsmarkt Sudmerberg – nun war es wieder so weit. Bei leider naßkaltem Wetter fanden sich trotzdem zum Kaffee reichlich Sudmerberger ein. Bei selbstgebackenem Kuchen sowie Kaffee oder Glühwein kam man sich an den Tischen schnell näher und vertiefte sich in so manch intensives Gespräch. Für die Kleinen gab es eine Märchenstunde und für die Großen eine etwas “andere” Geschichte. Danach gab es für alle noch eine Geschichte von den Hortkindern St. Peter. Sie nutzten Licht und Schatten um Ihre Geschichte zu erzählen. Dann klopfte es an die Tür und es war Glockengeleut zu hören. Der Weihnachtsmann trat ein und so manches Kind verstummte. Nach anfänglicher Scheu gingen auch diese Kinder zum Weihnachtsmann und ließen sich beschenken. So schnell wie er gekommen war, war er dann auch wieder weg. Sein Geschenkesack um so manches Kilo leichter und die Hände der Kinder mit einem Geschenk reicher. Anschließend stellte der Posaunenchor St. Peter wieder sein Können unter Beweis und spielte Weihnachtslieder. Ebenfalls spielte dieser bei der jährlich stattfindenden Lichterkirche weitere weihnachtliche Lieder. Nach gut vier Stunden war dann auch schon wieder alles vorbei und es ist zu hoffen, dass es im nächsten Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt gibt.

Fotos: Sascha Engel

Kaffee und Kuchen

Kaffee und Kuchen

Lichterspiel

Lichterspiel

Licht und Schatten

Licht und Schatten

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30 November 2013 07:49geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...

Weihnachtsmarkt 2012

Sonntag, 9 Dezember 2012 04:41

Es war einmal wieder so weit. Rund um die Kirche St. Peter und bei eisigen Temperaturen eröffnete der Weihnachtsmarkt mittags mit Ausgabe der heißen Erbsensuppe. Zur Kaffeezeit überbrachte Bürgermeister Siebe Grußworte der Stadt Goslar. Für Kinder gab es vor der Kirche Spielgerät und eine Feuerstelle an der sie Stockbrot machen konnten. In der Kirche gab es Kaffee und Kuchen sowie Aufführungen der Kindergarten- sowie Hortkinder. Vor der Kirche verkaufte die Gemeinde in einer extra aufgebauten Holzhütte adventliches. Außerdem gab es eine Tombola mit tollen Gewinnen. Das Highlight war nachtürlich das Erscheinen des Weihnachtsmanns und seinem Engel. Er verteilte Kleinigkeiten an die sehr zahlreich erschienen Kinder. Vor der abendlichen Lichterkirche gab der Posaunenchor Vienenburg noch eine Kostprobe seines Könnens und spielte weihnachtliche Lieder. Mit der Lichterkirche, bei dem der Chor Happy Voices sein Können unter Beweis stellte, klang der Weihnachtsmarkt langsam und besinnlich aus.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Firmen, die Preise für die Tombola gespendet haben und somit zum Gelingen begetragen haben:
Gartencenter Nordharz, Teehaus Breite Straße, Drogerie Peter, Friseursalon Mona Lisa, Cineplex, Gasthaus Lydia Sudmerberg, Olympia Gaststätte Breite Straße, Hotel Ramada, Media Markt, Waschstraße Wedde, Dänisches Bettenlager, Sparkasse Sudmerberg
Der Erlöss der Tombola kommt dem Kindergarten St. Peter sowie diakonischen Zwecken zugute.

Fotos: Sascha Engel

In der Weihnachtsbäckerei

Verteilen Geschenke

Musikalisches

Letzte Aktualisierung: Montag, 24 Dezember 2012 12:40geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...
Gestaltung & Systemadministration: Tino Schmoz, Freiberuflicher Mediengestalter, Stargarder Str. 22, Goslar 38642 Goslar, info@cyntec-design.de
Copyright © 2019 Cyntec-Design All Rights Reserved.