Weihnachtstanne aus Sudmerberg

Donnerstag, 22 November 2018 11:26

Tanne aus Sudmerberg steht nun auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt.
So etwas hat Sudmerberg wohl auch noch nicht erlebt. In einer aufwendigen Aktion mit zahlreichen Straßensperrungen, mehreren Polizeikräften, einem Autokran sowie einem Tieflader wurde eine über 60 Jahre alte Tanne gefällt und anschließend auf den Marktplatz nach Goslar transportiert. Auftraggeber, die Goslarer Maketing Gesellschaft, hatte das Angebot der Baumbesitzerin, die die Weihnachtsmarkt-Tanne im letzten Jahr nicht für die Schönste hielt, gern in Anspruch genommen. Zwar mussten alle Akteure länger auf den Kran warten, dann ging es aber recht fix und die Tanne lag auf dem Tieflader. Etwas Zeit musste dann doch noch für den Weg vom Goslarer Gericht bis zum Markt eingeplant werden. Hatte sich dort ein KleinLKW hingestellt und versperrte so die Zufahrt. Er musste abgeschleppt werden, da der Fahrer nicht erreicht werden konnte. Nun steht die Tanne auf dem Weihnachtsmarkt und macht dabei eine recht gute Figur.

Fotos: Privat

Schwebende Last

Schwebende Last

Bitte drehen

Bitte drehen

Fast geschafft

Fast geschafft

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 22 November 2018 11:26geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...

Weiterer Ratsherr aus Sudmerberg

Freitag, 11 Mai 2018 07:31

Mit Stefan Eble hat der Stadtteil einen weiteren Sudmerberger im Rat der Stadt Goslar sitzen. Für alle, die ihn noch nicht kennen, möchten wir ihn hier und heute einmal vorstellen.
Der heute 54-jährige zog vor 20 Jahren in den Stadtteil Sudmerberg und arbeitet hauptberuflich als Rechtsanwalt in einer Bad Harzburger Kanzlei. Er ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. In seiner Freizeit kümmert er sich um seinen Hund und den Garten. Weiterhin ist er gern in der Natur unterwegs, denn er wandert sehr gern. Außerdem liebt er es zu reisen.

Auf die Frage, welche Ziele er sich für die Lokalpolitik, sowie für den Stadtteil Sudmerberg gesetzt hat, hat er folgendes geantwortet.

Goslar (und vor allem auch der schöne Stadtteil Sudmerberg) sollen für alle Generationen und Familien ein attraktiver, lebenswerter, sauberer und sicherer Wohnort bleiben. Hierzu brauchen wir z.B. flexible Öffnungszeiten von Krippen, Horten und Kindergärten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aber auch fair entlohnte Arbeit vor Ort.

Wohnortnahe Versorgungsmöglichkeiten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Vereine, Verbänden, Kirchen und Gewerkschaften müssen gefördert werden.

Die Qualität von Straßen, Bürgersteigen und Radwegen sowie die Sauberkeit der Grünanlagen müssen verbessert werden. Der Haushalt der Stadt Goslar muss ausgeglichen sein, Schulden müssen verhindert werden.

Die Sudmerberger Warte als Wahrzeichen des Stadtteils muss wieder begehbar und nutzbar werden.

Für Sudmerberg ist es als kleiner Stadtteil wichtig, sich durch seine Ratsherren im Stadtrat Gehör zu verschaffen.

Welchen politischen Werdegang ist Stefan Eble bisher gegangen?

Nachdem ich als parteiloser Kandidat für die SPD bei der Kommunalwahl angetreten bin, bin ich inzwischen in die SPD eingetreten. Im Stadtrat bin ich Mitglied des Ausschusses für Bauen und Umwelt.

Ich bin im Vorstand des „Freundes- und Fördererkreises der Sudmerberger Warte“ und unterstütze durch meine Mitgliedschaft u.a. den „Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Goslar“, die „Umwelt- und Naturhilfe“, den Verein zur Förderung moderner Kunst e.V.“ (Mönchehaus Museum Goslar), „Die Sudmerberger“ (=Siedlergemeinschaft Sudmerberg) , Christophorus Haus e.V. (Hospiz Goslar)…..

Man kann Stefan Eble bei vielen Veranstaltungen im Stadtteil Sudmerberg antreffen. Er hat immer ein offenes Ohr für jeden und ist unter 05321-29812 oder 05322-81345 oder eble@kanzlei-willgeroth.de für die Bürger erreichbar.

Foto Eble

Ratsherr Stefan Eble

Ratsherr Stefan Eble

Letzte Aktualisierung: Freitag, 11 Mai 2018 07:31geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...

Verein in nur 45 Minuten gegründet

Samstag, 18 Januar 2014 10:45

Lange dauerte es nicht von der Begrüßung durch Ratsherr Pascal Bothe bis zur Verabschiedung der Vereinssatzung des Freundes- und Förderkreises der Sudmerberger Warte. Ganze 45 Minuten waren dafür nötig und der Verein war aus der Taufe gehoben. Die 32 anwesenden Gründungsmitglieder aus Sudmerberg, Oker, Ohlhof sogar aus Schulenberg folgten der Moderation Bothes durch den Abend. Er stellte kurz noch einmal die aktuelle Situation rund um den Turm dar und erklärte anschließend was alles zur Gründung eines Vereins nötig sei. Bei dem Tagesordnungspunkt zum Sinn und Zweck des Vereins gab es eine rege Diskussion, wobei so mancher Punkt verworfen aber auch einige Punkte aufgenommen wurden. Nächste Punkt war die Wahl des Vorstands. Es wurden auf zwei Jahre gewählt als 1. Vorsitzender Pascal Bothe und Ulrich Heinemann als sein Vertreter. Die Finanzen des Vereins wird Norbert Prokscha verwalten. Weiterhin wurden noch Stefan Ebele und Uwe Möker als Beisitzer sowie Helmut Fiedler und Siegfried Becker als Kassenprüfer gewählt. Nach diesem offiziellen Teil nutzte man die gut besuchte Veranstaltung gleich noch als erste Mitgliederversammlung um so einige grundlegende Punkte, die für die Arbeit des Vorstands unverzichtbar sind, zu erörtern. So kam das Gespräch auch auf die Höhe des Mitgliederbeitrages, wo es zwei veschiedene Möglichkeiten geben wird. Die normale Mitgliedschaft wird es für 12 Euro im Jahr geben. Es gäbe aber auch die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft von 50 Euro pro Jahr zu erwerben. Weiter wurde auch darüber gespochen, was der Verein alles für Aktionen durchführen könne, um die Attraktivität des Turmes zu erhöhen. Es gab viele gute Ideen, die zum großen Teil sogar von Sponsoren der Geschäftswelt finanziert werden würden.

Zweck des Vereins…
…ist die Wiederzugänglichmachung und dauerhafte Nutzung der Sudmerberger Warte sowie die Steigerung der Attraktivität.

Fotos: Sascha Engel

Ratsherr Pascal Bothe

Ratsherr Pascal Bothe

Gründungsversammlung

Gründungsversammlung

v.l. Möker, Bothe, Prokscha, Heinemann

v.l. Möker, Bothe, Prokscha, Heinemann

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 27 Mai 2014 02:27geschrieben von: Sascha Engel « Zum gesamten Artikel...
Gestaltung & Systemadministration: Tino Schmoz, Freiberuflicher Mediengestalter, Oberer Triftweg 25, Goslar 38640 Goslar, info@cyntec-design.de
Copyright © 2014 Cyntec-Design All Rights Reserved.