Weiterer Ratsherr aus Sudmerberg

Freitag, 11 Mai 2018 07:31

Mit Stefan Eble hat der Stadtteil einen weiteren Sudmerberger im Rat der Stadt Goslar sitzen. Für alle, die ihn noch nicht kennen, möchten wir ihn hier und heute einmal vorstellen.
Der heute 54-jährige zog vor 20 Jahren in den Stadtteil Sudmerberg und arbeitet hauptberuflich als Rechtsanwalt in einer Bad Harzburger Kanzlei. Er ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. In seiner Freizeit kümmert er sich um seinen Hund und den Garten. Weiterhin ist er gern in der Natur unterwegs, denn er wandert sehr gern. Außerdem liebt er es zu reisen.

Auf die Frage, welche Ziele er sich für die Lokalpolitik, sowie für den Stadtteil Sudmerberg gesetzt hat, hat er folgendes geantwortet.

Goslar (und vor allem auch der schöne Stadtteil Sudmerberg) sollen für alle Generationen und Familien ein attraktiver, lebenswerter, sauberer und sicherer Wohnort bleiben. Hierzu brauchen wir z.B. flexible Öffnungszeiten von Krippen, Horten und Kindergärten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aber auch fair entlohnte Arbeit vor Ort.

Wohnortnahe Versorgungsmöglichkeiten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Vereine, Verbänden, Kirchen und Gewerkschaften müssen gefördert werden.

Die Qualität von Straßen, Bürgersteigen und Radwegen sowie die Sauberkeit der Grünanlagen müssen verbessert werden. Der Haushalt der Stadt Goslar muss ausgeglichen sein, Schulden müssen verhindert werden.

Die Sudmerberger Warte als Wahrzeichen des Stadtteils muss wieder begehbar und nutzbar werden.

Für Sudmerberg ist es als kleiner Stadtteil wichtig, sich durch seine Ratsherren im Stadtrat Gehör zu verschaffen.

Welchen politischen Werdegang ist Stefan Eble bisher gegangen?

Nachdem ich als parteiloser Kandidat für die SPD bei der Kommunalwahl angetreten bin, bin ich inzwischen in die SPD eingetreten. Im Stadtrat bin ich Mitglied des Ausschusses für Bauen und Umwelt.

Ich bin im Vorstand des „Freundes- und Fördererkreises der Sudmerberger Warte“ und unterstütze durch meine Mitgliedschaft u.a. den „Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Goslar“, die „Umwelt- und Naturhilfe“, den Verein zur Förderung moderner Kunst e.V.“ (Mönchehaus Museum Goslar), „Die Sudmerberger“ (=Siedlergemeinschaft Sudmerberg) , Christophorus Haus e.V. (Hospiz Goslar)…..

Man kann Stefan Eble bei vielen Veranstaltungen im Stadtteil Sudmerberg antreffen. Er hat immer ein offenes Ohr für jeden und ist unter 05321-29812 oder 05322-81345 oder eble@kanzlei-willgeroth.de für die Bürger erreichbar.

Foto Eble

Ratsherr Stefan Eble

Ratsherr Stefan Eble

Letzte Aktualisierung: Freitag, 11 Mai 2018 07:31 geschrieben von: Sascha Engel